In ihrem Bestehen seit nunmehr 124 Jahren haben sich an der Josefschule zahlreiche Bräuche und Traditionen entwickelt und gefestigt, welche die Schulgemeinschaft, Ehemalige sowie Erwachsene und Kinder um die Josefschule herum bereichern, erfreuen und den Zusammenhalt stärken.

Als katholische Grundschule werde an der Josefschule zahlreiche religiöse Feste begangen und gefeiert, hinzu kommen bedeutsame Feierlichkeiten wie beispielsweise das Schulfest, die Einschulung der Erstklässler, der Sponsorenlauf und die Verabschiedung der Viertklässler.

Ob an Weihnachten, zu Ostern, an Karneval, an anderen religiösen Festtagen oder als fester Bestandteil des Schulalltags jeden Mittwochmorgen kommt die gesamte Schulgemeinschaft zu Gottesdiensten in der anliegenden Josefkirche zusammen. Dort lernen und feiern Klein und Groß der Josefschule gemeinsam.

Ergänzt werden die Gottesdienste durch die Bearbeitung der Themen im Religionsunterricht sowie Klassenverband oder durch kleinere und größere Feste wie beispielsweise einen Laternenumzug mit der gesamten Schule an St. Martin oder neuerdings der Teilnahme am Rosenmontagszug in Krefeld.

Neben geliebten und althergebrachten Bräuchen und Traditionen bleibt und ist die Schulgemeinschaft der Josefschule offen für Anregungen und neue Ideen, um bedeutsame Momente und Meilensteine zu zelebrieren und dadurch das Miteinander zu feiern und zu stärken.

Das Schuljahr bietet viele Möglichkeiten, Platz und Zeit um sich auf Traditionen zu besinnen und sich ebenso weiterzuentwickeln.